Gesamte Beschreibung

Ein filmisches Meisterwerk mit großem Soundtrack

Russland von oben

Das größte Land der Erde, wie Sie es noch nie gesehen haben


„Optische Poesie vom Feinsten“   Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)

„Man will nicht, dass dieser Film zu Ende geht“    Ruhr Nachrichten

„Atemberaubende  Landschaftsaufnahmen“    Hamburger Abendblatt

„Eine Weltmacht der Schönheit“    Berliner Morgenpost

„Ein Plädoyer für den Schutz dieser Welt und ihrer Schönheiten“  Westdeutsche Allgemeine (WAZ)

Russland ist das bei weitem größte Land der Erde. Von Kaliningrad an der Ostsee bis zu den Vulkanen am Pazifik sind es 11 Zeitzonen.
Zum ersten Mal wurde das Land komplett aus der Vogelperspektive gefilmt, mit den modernsten Hubschrauber- und Drohnen-Kameras, in phantastischen, hochauflösenden 4K-Bildern, in hohen Bildraten bis 500 Bildern pro Sekunde, und begleitet vom wunderbaren Original Soundtrack von  Boris Salchow aus Los Angeles.

Jetzt zum ersten Mal live zu hören und zu sehen, mit dem Böhmischen Symphonie Orchester aus Prag und den Live-Sprechern Benjamin Völz und Dietmar Wunder.

Der Film überrascht von der ersten bis zur letzten Minute:
Vom Autoverkehr auf dem zugefrorenen, 700 Kilometer langen Baikal-See, in dem 20 Prozent des Süßwassers unseres Planeten versammelt sind, bis zu den Eisbären-Babies der entlegenen Polar-Insel Wrangel.
Von den Gletschern des Kaukasus zu den subtropischen Stränden von Sotschi, den Saiga-Antilopen von Kalmückien und den 10 Millionen Wasservögeln des Wolga-Deltas.
Von den Mega-Städten Moskau und Sankt-Petersburg, der Transibirischen Eisenbahn hinterher, bis zur Diamanten-Mine von Mirny. Von den Konvois der Atom-Eisbrecher im tief gefrorenen Arktischen Ozean, bis zu den Braunbären und Walen der Halbinsel Kamtschatka, und den 100.000 Walrossen von Sertse Kamen. Vom Volk der Nenets auf der Halbinsel Jamal, deren Leben  und Überleben mit den Rentier-Herden verbunden ist bis zu den 1000 Wasserfällen von Putorana und bis zum gesperrten Norilsk, der nördlichsten Industriestadt der Welt.
Eine spektakuläre 120-Minuten-Flugreise, mit einem Zwischenstopp nach einer Stunde. Produziert von den Machern von „Deutschland von oben“ und der gleichnamigen ZDF-Fernsehserie.

Eine Produktion von colourFIELD. Buch, Regie und Produktion:  Petra Höfer und Freddie Röckenhaus. Original Score von Boris Salchow. Kamera: Peter Thompson, Anton Elchaninov und andere, Schnitt: Johannes Fritsche, Producer: Susanne Rostosky und Francesca D’Amicis, Line Producer: Svenja Mandel